Bürgerinitiative LOB

Entstehung

LOB - Bürgerinitiative für Lurup-Osdorf-Bahrenfeld bildete sich Anfang Oktober 2015 als Reaktion auf den Versuch des Senates, die Bezirksversammlung Altona und vor allem uns Anwohner vor vollendete Tatsachen zu stellen. So sollten anfangs 3000, später dann 1000 Menschen in Containern im Lise-Meitner-Park untergebracht werden. Die Integration einer so großen Anzahl von Menschen ist hier nicht möglich, zumal sich im Radius von 2 km zusätzlich Unterkünfte für ca. 8350 Geflüchtete befinden und der Migrationsanteil bereits weit über dem Hamburger Durchschnitt liegt.


Status Lise-Meitner-Park

Nachdem der eigentliche Bau unter Berufung auf SoG durchgeführt wurde, hat die Stadt inzwischen einen Bauantrag gestellt und sich diesen auch mit diversen Abweichungsanträgen genehmigt. Die Genehmigung ist vorerst auf 5 Jahre befristet, ein Abweichungsantrag bezieht sich auf den geltenden Bebauungsplan. Dieser sieht Kleingärtner und Landschaftsschutzgebiet vor und wird nicht geändert. Die Stadt befreit sich aber unter Verweis auf die Notlage und Befristung als auch der Art der Bebauung davon, sich an den Bebauungsplan halten zu müssen.

Weitere Abweichungsanträge beziehen sich vor allem auf den Brandschutz und die Lärmimmissionen.

Die befristete Baugenehmigung legt der Stadt einen vollständigen Rückbau der gesamten Anlage nach Ablauf von 5 Jahren auf.

Die ZEA im Baumarkt am Rugenbarg schließt am 30.06.2016.